Am Anfang war der "Mauerriss"...

 

Meine Vorliebe für außergewöhnliche Gartendeko, die ich mit vielen Gartenliebhabern teile...

So kam es, dass ich mich nach Herstellern von rostigen Skulpturen und Gartensteckern umsah und unsere Freifläche ums Haus kurzerhand in Ausstellungsgelände umfunktionierte. Das war 2007 - Kunden mussten fortan noch am Wohnhaus klingeln ! 

 

 

2008 gab es einen ersten Weihnachtsverkauf, provisorisch in unserem "Werkstättle" - dem Anbau an unserem Wohnhaus, einst Landmaschinenwerkstatt mit Schmiede, von uns bis dahin als Abstellraum genutzt.

 

"Advent im 'Werkstättle'" war geboren und kam seeeehr gut an;

manche Kunden kamen sogar mehrmals an einem Tag, gell Rosi!?

Zu Kühen, Schafen, Katzen, Hunden gesellten sich alsbald Herzchenstecker, Säulen, Kugeln - alles roschtig!

Die Idee eines eigenen Ladens war längst geboren - aber wo?

Einen Laden mieten? In der Stadt? Mit Freigelände? Unmöglich!

 

Anbauen? Kein Platz!

So kam es, dass unser "Werkstättle" Ende 2009 zum Laden umgestaltet wurde...

 

Konkret hieß das:

außen: neues Holztor und Kunststoff-Fenster mit Sprossen - auf den ersten Blick sollte es so aussehen, wie unser Werkstättle immer aussah.

 

innen: Decke mittels Fermacell-Platten begradigt, Wände und Boden auch. Es folgten tolle Terrassenplatten und ein schicker Holzofen!

Grundierung, Putz drauf, trocknen lassen - einige Eimer Farbe später war das Werkstättle beinah' nicht mehr wiederzuerkennen! Voilà!

Jedenfalls haben wir dann gleich noch Terrasse und Parkplätze gepflastert und konnten im September 2010 endlich die ersten Gäste und Kunden im "Lädele" und bei 'ner Tasse Kaffee auf unserer Terrasse begrüßen!

Anfang 2012 wurde der "Garten", besser gesagt die Außenanlage neu angelegt - endlich war alles so, wie wir es uns vorgestellt hatten!

Den "Mauerriss*" hab ich vor lauter Erzählen beinahe vergessen:

den gibt's noch zu bestaunen - ist aber unverkäuflich!

Jedenfalls war der Mauerriss* unser erstes rostiges Kunstwerk....

mit dem Alles begann... (*zu sehen auf dem zweiten Bild links neben der Haustüre!)

 

Den netten Namen "ebbes" haben wir Steffi & Jan zu verdanken.

 

"Ebbes" passt immer - jeder versteht's!

 

Hier gibt's ebbes, ebbes für dussa, ebbes für denna, ebbes zom v'rschenka, ebbes zom selber b'halda - oifach für Jeden ebbes!